vlglogo
shlogo
neue Bücher

Dreigliederungsfilm-Projekt von Rainer Schnurre

Anton Kimpfler: Nichts ist vergebensKimpfler Nichts

Trostbüchlein der Seelenschönheit
ISBN 978-3-89979-321-5;  13,00 Euro

„Eigentlich waltete in mir die Überzeugung: Wenn der Mensch geistig und moralisch an sich arbeitet, geschieht schon das entscheidendste Verändern. Alle weiteren Fragen oder Probleme sind dann besser zu bewältigen.
Durch die anthroposophische Geisteswissenschaft wird dafür der sicherste sowie in unserer Zeit am ausgewogensten begehbare Weg zu einem spirituellen Erkennen und Sich-Verwandeln gewiesen. Das ist auch weiterhin meine grundsätzliche Auffassung.
Doch zeigte sich zunehmend: Es braucht genauso ein praktisches soziales Bemühen, damit Mensch und Erde einen aussichtsreichen Weg in die Zukunft hinein finden.“

Ergen Yu: MondYu Mond

Gedichte
ISBN 978-3-89979-329-1;  13,00 Euro

TREU

Schweigend geht er auf.
Über Gute, über Schlechte
nimmt er seinen Lauf.

Immer wieder neu            
macht er in gestirnten Nächten
Asphodelenheu.  
        
Wie die Sichel geht!
Sterne in den Kranz zu flechten
bis das Rad sich dreht.

Mächtig steigt er auf. 
Findet sich in Dir das Rechte
endet auch sein Lauf.


Ergen Yu
lebt und arbeitet in Japan.

Sebastian Jüngel: Erzählst Du mir was?Juengel Weihnacht

Advents- und Weihnachtsgeschichten
Bebildert von
Johanna Schneider
ISBN 978-3-89979-328-4;  17,00 Euro

Adventskalender müssen nicht nur aus Schokolade oder Parfüm bestehen. In ‹Zimmer frei im Lebenshaus› entfaltet sich eine Episode nach der anderen zu einer zusammenhängenden Geschichte für jeden Tag in der Adventszeit. In ‹Wurzelpurzel› huscht ein dienstfertiges Waldwesen durch den Wald, um den Menschen zu berichten, dass im Wald schon die Christrose blüht. Wurzelpurzel erlebt dabei allerlei Abenteuer mit den Mädchen Michaela, Clara und Flo. Sechs weitere Geschichten stimmen auf die Advents- und Weihnachtszeit ein, mal poetisch-märchenhaft, mal ironisch.
Mit ‹Erzählst du mir was?› haben Eltern, Großeltern und Paten ein Buch für verschiedene Lebensalter zum Vor- und Selberlesen in der Hand.

Der Autor
Sebastian Jüngel erzählt sprachgewandt, abwechslungsreich und überraschend vom Poetischen im Alltag.

Die Illustratorin
Johanna Schneider gibt den Geschichten ein sinnlich-lebensfrohes Gesicht. Johanna Schneider leitet mit Urs Weth die Wirkstatt Basel (
www.wirkstattbasel.ch).

 

Christine Krüger: Das Wirken der Engel als Diener des ChristusKrueger2

Beiträge zu Rudolf Steiners Hierarchienlehre
ISBN 978-3-89979-324-6;  20,00 Euro

Christine Krüger:
Kindheit in Berlin. 1947-1955 Schülerin der Freien Waldorfschule Stuttgart Uhlandshöhe. Studium der Germanistik und Anglistik mit Lehramtsprüfung in Tübingen.
Parallel: Mitarbeit in geisteswissenschaftlichen und künstlerischen Kursen der Anthroposophischen Studentengruppe.
60 Jahre Lebensgemeinschaft und Ehe mit Manfred Krüger (1938-2019). 7 Kinder.
4 Schuljahre Unterricht am Gymnasium.
1971 gemeinsame Gründung des Seminars für Geisteswissenschaft Nürnberg.
49 Jahre Kurse über Schriften und Vortragszyklen Rudolf Steiners. Ehrenamtliche organisatorische Aufgaben, Vorträge, Mitarbeit bei Tagungen, Aufsätze.
2000-2004 Waldorflehrerin.
Buchpublikationen:
1995 Novalis' Märchen von Eros und Fabel;
2002 Gralswege;
2008 Schillers Geschichtsdramen;
2012 Ihr werdet ein Kind finden;
2013 Die Göttermythen der Edda;
2019 Waldorfpädagogik im Grundschulalter

Ingo Krampen: LoboKrampen

bebildert von Saskia Wagner
ISBN 978-3-89979-319-2;  16,00 Euro

Lobo wohnte in einer Burg, die von einem tiefen Wassergraben umgeben war. Niemand wusste, wie er in die Burg gekommen war. Manche sagten, er sei schon dort geboren, und die Burg sei von seinen Vorfahren errichtet worden. Lobo selbst wusste es nicht. Er lebte dort, so lange er sich erinnern konnte...
Doch dann passiert eine spannende Geschichte...

Adriaan Bekman: Mensch und OrganisationBekman3

Eine Anleitung für Auftraggeber und Berater
ISBN 978-3-89979-320-8;  10,00 Euro

In diesem Buch beschreiben wir die Kernelemente guter Führung und Organisation. Wir untersuchen Organisationsentwicklung und Veränderungsprozesse. Wir weisen auf besondere Punkte hin, die für den Auftraggeber und den Berater wichtig sind. Wir tun das vor dem Hintergrund von 50 Jahren praktischer Erfahrung mit Führung, Beratung und Organisationsentwicklung. Diese Erfahrungen und Erkenntnisse möchte ich gerne all denen zur Verfügung stellen, die mit Prozessen in Führung, Organisationsentwicklung und Veränderung zu tun haben.
Prof. Dr. Adriaan Bekman (1947) ist Gründer von IMO – instituut voor mens en organisatieontwikkeling (2005).
IMO arbeitet mit 60 Kollegen in verschiedene Länder wie Brasilien, Italien, Deutschland, Finnland, Niederlande, Russland, Israel, China und der Schweiz für Familienunternehmen, Initiativen und Institute.
Ab 1978 bis Ende 2004 arbeitete Adriaan Bekman 27 Jahre beim NPI Institut für Organisationsentwicklung. Dieses Institut wurde 1954 errichtet durch Bernard Lievegoed und Kollegen.
Adriaan Bekman schrieb viele Bücher und mehrere Artikel über Themen wie Horizontal Führen und Organisieren, Organisationsentwicklung, Kunst des Beratens, Die menschliche Seele, Selbstmanagement, Gemeinschaftsbildung im Unternehmen.
Er unterrichtet an Hochschulen in Holland und Deutschland.

 

Achim Elfers: Sprache und bewohnte WeltElfers SubW1

Erstes Buch
ISBN 978-3-89979-325-3;  25,00 Euro

Achim Elfers: Sprache und bewohnte WeltElfers SubW2

Zweites Buch
ISBN 978-3-89979-326-0;  25,00 Euro

Auch gebildete Sprecher, denen ihre Sprache wichtig ist, kämen kaum auf die Deutung, dass die Sprache neben den Sinnesöffenungen die Pforte zu „ihrer bewohnten Welt“ sei. In dieser sprachphilosophischen Untersuchung wird dargelegt, dass „die Welt“ eines jeden Sprechers hauptsächlich in seiner poetischen Sprache bewohnt wird. Durch verschiedene Pforten (z. B. durch Film, Musik, Poesie, Religion, et c.) wird der Eingang in die eigene Sprache erweitert und vertieft.

„Das spannendste, bis zur Unheimlichkeit abgründigste und verwegenste  Buch der Sprachphilosophie, das ich je las!“ (Michael Feuser)
Achim Elfers, geboren 1965 in Paderborn, studierte Philosophie, Germanistik, Musikwissenschafft in Paderborn, Münster, Hamburg. Zahlreiche Veröffentlichungen: Erzählungen, Gedichte, Romane, Wörterbücher, darunter: „Die Phrasen-Fälscher“ (2018), „Wie Worte werden“ (3. Aufl. 2017), „Die Weltenhavener Runde“ (Roman, anno 2017), „Der Fall des Deutschen“ (Essay, 2017), „Lehr- und Wörterbuch der Umgangssprache“ (2. Auflage, 2016); alle im Verlag Ch. Möllmann.

 

Andreas Delor: Atome sind menschengemachtDelor Atome

Rudolf Steiners Recht in der Naturwissenschaft – eine Rettung
ISBN 978-3-89979-322-2;  25,00 Euro

Neben dem Aufzeigen der Wissenschaftlichkeit Rudolf Steiners ist die Zielsetzung dieser Schrift eine pädagogische: indem ich viele Wissenschafts-Dogmen widerlege, möchte ich einen Ausweg aufzeigen aus der Situation, dass man sich heute gezwungen sieht, Oberstufen-Schülern selbst an Waldorfschulen die Unwahrheit beizubringen. Es ist mir unbegreiflich, wieso man nicht schon längst – aus rein pädagogischer Notwendigkeit! – darauf gekommen ist, den Schülern nicht die scheinbar fertigen wissenschaftlichen Ergebnisse aufzutischen, sondern sie gerade an die ungelösten, offenen Fragen der Wissenschaft heranzuführen. Von den Ergebnissen – zumal diese ohnehin oft mit der Wirklichkeit nichts mehr zu tun haben – werden sie erschlagen, es wird ihnen jegliches Interesse an der Wissenschaft systematisch ausgetrieben; die Inhalte werden zu einem sinnentleerten, öden Paukstoff degradiert. Ungelöste Fragen und Rätsel aber wecken das Interesse und den eigenen Forscherdrang der Jugendlichen – dies ist zudem die wirksamste Therapie gegen Computer- und Drogensucht, Lethargie und Gewalttätigkeit. Ja, Rudolf Steiners Forderung war es, an den Waldorfschulen keine Anthroposophie zu unterrichten – aber stattdessen die materialistischen Glaubenssätze?!
Dieser Schere entkommt man, indem man jede einzelne Wissenschaft mit allen dazugehörigen Fakten vor den Schülern exakt bis an den Punkt entwickelt, wo sie sich in unhaltbare Widersprüche verwickelt – dazu möchte ich mit diesem Buch eine kleine Hilfestellung geben. Natürlich schreibt manch ein Schüler, wenn er den Unsinn vieler wissenschaftlicher Lehrmeinungen durchschaut, ein schlechteres Abitur als ein Wissenschaftsgläubiger – na und? Ist das ein Grund, ihm die gängigen Verlogenheiten mit ins Leben zu geben?!

 

Stefan Carl em Huisken: Rantschilwis WegHuisken

Erzählungen aus atlantischer Zeit
ISBN 978-3-89979-314-7;  14,00 Euro

Vor langer Zeit, viel länger als wir normalerweise denken, lag zwischen den Landstrichen, die wir heute „Europa" und ,,Amerika” zu nennen gewohnt sind, ein ganzer Kontinent. Heute ist er bis auf winzige Reste verschwunden; nur noch ein unendlicher Ozean ist dort zu finden, den wir - vielleicht, weil der Kontinent damals so ähnlich hieß? - heute den atlantischen nennen.
Im Laufe der Zeit veränderte sich die Erde, der Länder verschoben sich, verschwanden und bildeten sich neu. So auch der damalige Kontinent, von dem die heutigen Menschen unter dem Namen ,,Atlantis” sprechen: er verschwand nach und nach im Meer. Nur kleine Reste blieben übrig - mehr oder weniger große Inseln. Eine dieser Inseln der späten atlantischen Zeit, eine der größeren, ist Androulan, ganz im Südwesten des ehemaligen Kontinents gelegen, in Äquatornähe. Nähme man für die damalige Zeit heutige Verhältnisse an, läge Androulan fast in Sichtweite Amerikas. Auf Androulan spielen die Erzählungen dieses Buches.

 

Aaron Klawa: Das Reich der VampireKlawa

ISBN 978-3-89979-323-9;  10,00 Euro

“Es ist still in Mystikfalls und ein dichter Nebel wabert durch die Straßen.
Die Stille wird von einem Auto unterbrochen, was mit hoher Geschwindigkeit durch den Ort rast. Doch plötzlich streift das Auto einen Baum, der Fahrer des Wagens hat das Auto nicht mehr unter Kontrolle. Doch die unkontrollierte Fahrt nimmt ein jähes Ende, als der Wagen frontal gegen eine Gestalt kracht. Der Fahrer des Wagens steigt aus; er blutet am Kopf. Der Fahrer geht auf die Gestalt, die am Boden liegt, zu und neigt sich über sie. Er dreht die Gestalt um und erschrickt. Vor ihm liegt augenscheinlich ein Mensch. Aber etwas ist komisch an ihm, denn Menschen haben nicht so spitze Eckzähne und so schwarz unterlaufene Augen wie die Gestalt vor ihm.”
Dieses Buch entstand im Rahmen eines Jahrespraktikums innerhalb der Kompetenzförderung Schloss Hamborn.

 

Heinrich Schirmer: Poesie und ErkenntnisSchirmer Steffen

Versuch über Albert Steffen
ISBN 978-3-89979-318-5;  13,00 Euro

Der Schweizer Schriftsteller Albert Steffen (1884 - 1963) ist heute als Dichter nahezu unbekannt. Nur wenige Zeitgenossen dürften seinen Namen kennen und noch wenigere Leserinnen und Leser  etwas mit seinem Werk verbinden. Das ist erstaunlich, denn zu Beginn des 20. Jahrhunderts galt Steffen durchaus als ein vielversprechender Stern am Literaturhimmel. Rilke etwa schreibt: Seine Feder ist eine der wenigen ganz verantwortlichen und reinen, ich möchte nichts versäumen, was aus ihr hervorgeht. Nachdem sich Steffen öffentlich der Anthroposophie zugewandt hatte, war es um seine literarische Reputation geschehen. Sein dichterisches Werk galt fortan nurmehr als ein abstrakter Versuch, anthroposophische Gedanken in eine poetische Form zu kleiden. Aber so eindimensional ist die Sache nicht. Am Beispiel von Steffens Roman Die Bestimmung der Rohheit soll der Versuch gemacht werden, das Verhältnis von Poesie und Erkenntnis im Leben und Werk des Dichters neu für unsere Gegenwart zu verorten.

 

Holle-Elke Harms: Sternschnuppen über fremden LandenHarms Sternschnuppen

ISBN 978-3-89979-3316-1;  17,00 Euro

Und wenn mich am Tag die Ferne
      Duft’ger  Berge sehnlich zieht,
Nachts das Übermaß der Sterne
      Prächtig mit zu Häupten glüht:

      Alle Tag’ und alle Nächte
Rühm ich so des Menschen Los;
   Denkst er ewig sich ins Rechts,
      Ist er ewig schön und groß.       Goethe

Fernweh ist die glühende Sehnsucht die Welt zu erfahren, die Neugierde ein wenig zu stillen. Und es ist wie ein befriedigendes Sättigungsgefühl, wenn man nach der Ferne wieder zu Hause in seinem vertrauten Bett schläft und der Schlüssel zum Briefkasten noch am selben Platz liegt.  Was einen aber dennoch immer wieder von neuem hinaus lockt in das Ungewisse, das ist das Einmalige, das Unerwartete, das in keinem Reiseführer verzeichnet steht. Das ist der Gewitter-Windstoß aus blauem Himmel, der die Sonnenschirme herumwirbeln lässt, die Tische umstürzt  die Teller mitsamt dem Mittagessen zerschellt. Da gibt es plötzlich helfende Hände. Da brechen alte Formen auf, da sind Freundschaften plötzlich gegenwärtig mit Menschen, die man bisher vielleicht nicht einmal gekannt hat. Da ist alles anders. Das ist wie eine Reinigung. Manch einem mögen diese Erlebnisse klein und unwesentlich erscheinen: ein, ein weit ausgespannter Sternenhimmel oder eine ausweglos scheinende Situation. Mir waren sie Höhepunkte. Genauso gut hätte ich auch andere Höhepunkte gewählt haben können. Nun aber sind es diese. Sie vermögen es, uns zurecht zu rütteln, uns zu dieser Neugeburt zu verhelfen, in der die Steine des Lebensschachspieles unvermittelt neu geordnet sind. Urteile erweisen sich auf einmal als Vorurteile oder es bekommen Maximen plötzlich einen unerwarteten Lebensglanz. Greif nur hinein ins volle Menschenleben

 

Martin Burckhardt: Otto der GroßeBurckhardt Otto

und seine Bedeutung in der geistesgeschichtlichen Entwicklung Mitteleuropas
ISBN 978-3-89979-315-4;  13,00 Euro

„Martin Burckhardts Arbeit zeigt, welche wegweisende Bedeutung dem Wirken des ersten Ottoners in der inzwischen tausendjährigen deutschen Geschichte im Sinne einer nicht nationalistischen, sondern freiheitlichen auf das Individuum orientierten Entwicklung zugeschrieben werden kann.“   
Prof. Dr. Tomáš Zdražil

Jürgen Oberbäumer: Fukushima - Im SchattenOberbäumer 3

Teil 4 - Abgesang
ISBN 978-3-89979-312-3;  22,00 Euro

Im existentiellen Bedürfnis, dem Wesen der als „Fukushima“ bekannten Katastrophe auf die Spur zu kommen, gräbt der Autor tiefer und tiefer. Wie die zweite Welle des Tsunamis, von Menschen gemacht, das kleine Haus davonreißt, in dem die Familie viele Jahre lang glücklich war, stellt sich die Frage nach den Ursachen der Katastrophe nur immer quälender. Die Nachkriegsgeschichte Japans wie die eigene Vergangenheit werden schmerzhaft erhellt. Man kann kein Geschehen in der Außenwelt als getrennt von der Biographie der handelnden, wie der erleidenden Personen begreifen. Wahrhaftigkeit ist der Schlüssel.

Im Ringen um Verständnis erfährt der Autor verblüfft, wie einfach ein Mensch zu täuschen ist: er sah den Gorilla nicht. „Fukushima“ begreifen zu wollen heißt, es als die Spitze eines Eisbergs sehen zu lernen. Die kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Krisen unserer Zeit entlarven sich zusehends; die Welt geht einen gefährlichen Gang. So hart er die treibenden Kräfte dieses wahnsinnigen Rennens in den Abgrund kritisiert, so schonungslos hält er sich selbst den Spiegel vor.
Dieser ist ein „venezianischer Spiegel“ und erlaubt dem Leser, eben durch die Selbstauskünfte des Autors, tiefe Einblicke in das schon halb vergessene Elend „Fukushima“ zu nehmen. Gibt es ein Fazit? Wenn ja, muss es lauten: WACHT AUF! Wir haben keine Zeit zu verlieren. Und ich, als Schreiber, als Chronist der Ereignisse, wünschte mir so sehr, ich hätte die Kraft, der Niedertracht etwas Aufbauendes entgegenzustellen! Möge dies ein Schritt dahin sein.

Hans Käckenmeister: Neue Landpartien durch MecklenburgKaeckenmeister LP2

ISBN 978-3-89979-313-0;  25,00 Euro

Im Fokus dieser Publikation stehen auch wieder die Gutshäuser, Herrenhäuser und mittelalterlichen Kirchen Mecklenburgs, nehmen deren Bau- und Familiengeschichten einen breiten Raum ein. Dies  großartige Kulturgut gewährt den interessierten Lesern nicht nur einen Einblick in die Geschichte, Kunst und Kultur des Landes, sondern auch in die landschaftliche Schönheit und Vielfalt des Nordostens Deutschlands. Sölle und Oser gibt es nur im Norden der Bundesrepublik und Letztere gibt es nirgends so zahlreich wie in Mecklenburg. Im wasserreichsten Bundesland (2053 Seen in Mecklenburg) sind noch geomorphologisch bedeutsame Flussläufe im Tiefland anzutreffen.

Max Gross: Oberuferer WeihnachtsspieleGross 3König

Das Dreikönigsspiel
ISBN 978-3-89979-311-6;  10,00 Euro

Das Oberuferer Dreikönigspiel in der von Barbara Lehmann bearbeiteten Fassung wird seit Jahren im Landschulheim Schloss Hamborn mit Menschen aus der Sozialtherapie einstudiert und aufgeführt. Max Gross hat dazu die Chöre und Lieder arrangiert und mit Klavierbegleitung versehen.

 

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,