vlglogo
shlogo
Ulrike Erdmann-Berg

Neu:

Ulrike Erdmann-Berg: Der Sinn der Sinne im Märchen

Die Zwölf Sinne des Menschen nach Rudolf Steiner in den Märchen der Brüder Grimm gefunden als Tierkreiskalender
ISBN 978-3-89979-024-5;   14,- Euro

"Über die Beschäftigung mit den zwölf Sinnen nach Rudolf Steiner entwickelte ich die Idee, einen Kalender im Sinne der Sinne zu gestalten. Durch mein persönliches Interesse an Märchen und bei der Arbeit an den Sinnen während meiner Ausbildung am Seminar für Waldorfpädagogik in Hamburg entdeckte ich einen Zusammenhang zwischen dem Verständnis von Rudolf Steiners zwölf Sinnen und einigen Märchenmotiven.

Und nicht nur das: Rudolf Steiner hat auch die zwölf Sinne den zwölf Tierkreiszeichen zugeordnet. Dies wohl nicht ohne Grund. Ich konnte mit Hilfe der Märchen überraschende Übereinstimmungen zwischen der Bedeutung der Sinne und der Tierkreiszeichen im Märchen finden.

In allen Märchen geht es um die Bedeutung der Sinne in menschlichen Werde-, Lebe- und Sterbeprozessen. In den Märchen wird nie nur ein Sinn angesprochen, sondern mindestens zwei bzw. mehrere. Dennoch fielen mir einige Märchen auf, die einen Schwerpunkt in Richtung eines Sinnes zu haben schienen. Die einzelnen Märchen zeigen uns, was geschieht, wenn wir einen oder mehrere Sinne gut entwickelt haben oder eben auch nicht entwickelt haben. Ob die Protagonisten in den Märchen ihre Sinne ‚beisammen‘ haben oder nicht, wirkt so oder so wesentlich auf das Schicksal ein..."

 

 

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,