vlglogo
shlogo
Jostein Sæther

Neu:

Jostein Sæther: Ganz Auge und Ohr

Wortgefechte in der Ermittlung nsch Anthroposophie

ISBN 978-3-89979-142-6;  17,00 Euro

In dieser Streitschrift für die lebendige Anthroposophie ist Jostein Sæthers Standpunkt kein fester, sondern er versucht, sich zwischen mehreren Positionen zu bewegen, um zu einer übergeordneten Perspektive zu gelangen.
Mit Enthusiasmus versucht Sæther in vielen Aufsätzen, die einst u. a. im Internet erschienen sind, zu zeigen, wie er seine früheren Geist-Erkenntnisse neu erkannt haben will. Er ringt quasi öffentlich, um sie aus neuem Geist-Erleben zu ergründen.
Wenn er in seinem ersten Buch „Wandeln unter unsichtbaren Menschen“ die Individualisierung der Anthroposophie aus authentischer Karma- und Geist-Erkenntnis nahebringen wollte, in „Einstimmen aufs Karma“ die methodische Aufarbeitung dazu zu realisieren versuchte, möchte Sæther hier nun im Ringen mit einer modernen Gegnerschaft gegen den wesenhaften Geist die ethische Lebensphilosophie der individuellen Freiheit testen, die, wie Rudolf Steiner es ausdrückte, nie müde wird, die einfachen Dingen des Alltags liebevoll vor Augen zu behalten und dabei nicht vergisst, „in Verehrung zu den grossen Geistern“ emporzuschauen.
 

Jostein Sæther: Einstimmen aufs Karma

Ein Wegbegleiter durch dynamische Meditation zu karmischem Hellsehen
ISBN 978-3-89979-084-9;   26,- Euro
2. Auflage 2008

Jostein Sæther, geboren 1954 und aufgewachsen in Sunndal (NO); 1971 Begegnung der Anthroposophie; 1973 Abitur; studierte Anthroposophie, Waldorfpädagogik und bildende Künste am Rudolf Steinerseminar, Järna (SE); später Kunsttheorie am University College of Arts, Crafts and Design, Stockholm. 1975-78 heilpädagogischer Pfleger und Lehrer am Rostadheimen, Garnes (NO). Lehre der Lasurmalerei beim Farbdesigner Fritz Fuchs. 1979 Mitbegründer der Künstlergemeinschaft Skilleby Ateljé. Järna; darin bis 1995 tätig als Maler, Farbgestalter und Ausstellungsdesigner. In demselben Zeitraum außerdem tätig als Dozent für Malerei, Farbenlehre und Ästhetik am Steinerseminar plus viele Jahre als Publizist und als Kunstlehrer in Waldorfschulen in Skandinavien. Nach einem Burnout übte er erneut Karmaübungen von Rudolf Steiner, die 1996 umfassende karmische und geistige Erkenntnisse bewirkten. Seit 1997 Forschung-, Seminar- und Beratungstätigkeit zur geistigen Schulung in mehreren europäischen Ländern. Seit 1998 verheiratet und in Saarland wohnhaft; leiblicher Vater von 2 Töchtern und 3 Söhne. 1999 erschien seine karmische Autobiographie “Wandeln unter unsichtbaren Menschen”. Schwerpunkte seiner Arbeit sind meditative Forschung zu Atlantis und der Geschichte in Bezug zur Gegenwart, die begriffliche und künstlerische Auslegung übersinnlicher Beobachtungen plus Lebensberatung und Karma Coaching.

.

Copyright dieser Seite © by Verlag Ch. Möllmann, Schloss Hamborn,